Mittwoch, 24. Juli 2013

Serengeti spielt 2013

Ich war dabei und man, man, man... was da alles gespielt wurde: Ein paar bekannte Klassiker wie beispielsweise "Seeed", "Skunk Anansie", "Skindred" und "Chase & Status", aber auch viele kleinere Titel und natürlich einige Neuheiten, Erweiterungen und Prototypen waren im Programm. Nicht alles konnte dabei hundertprozentig überzeugen, so wurden hier und da die Regeln nicht auf Anhieb richtig verstanden oder gar mutwillig geschummelt, ab und an haperte es schon an der Aufmachung - das Spielmaterial roch unangenehm -, teilweise verliefen die Partien etwas eintönig oder standen zum Spielspaß in keinem guten Zeitverhältnis, in wenigen Fällen war auch das Thema weniger ansprechend (zum Beispiel "Die Kassierer" - wie oft haben wir schon Geld und Verkehr gesehen?). Ungewöhnlich günstig für eine derartige Messe gestaltete sich hingegen der Verzehr: eine Dose im Schnitt unter 1€. Dafür war die Unterkunft leider sehr hellhörig, wenn auch ortsnah. Insgesamt war aber wohl für jeden Geschmack etwas dabei und so ist Serengeti spielt fürs nächste Jahr 2014 sicherlich wieder einen Blick wert!

Kommentare:

  1. Ein paar bekannte Klassiker wie beispielsweise "Seeed", "Skunk Anansie", "Skindred" und "Chase & Status", aber auch viele kleinere Titel und natürlich einige Neuheiten, Erweiterungen und Prototypen waren im Programm.

    Aber aber ... die "Klassiker" sind alles MUSIK und keine Brettspiele, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste doch, dass ich kluge Leser habe!

      Löschen