Mittwoch, 20. Februar 2013

Flaute mit Bora Bora

Verzweifelt suche ich seit Tagen nach einer spannenden Neuigkeit für Euch, doch stattdessen muss ich ständig irgendwelche semiguten Ersteindrücke zu Bora Bora lesen. Ernsthaft: Wie viele Doppelt- und Dreifachbeiträge habe ich jetzt alleine im Spielboxforum schon angeklickt? Ich kann ja verstehen und tolerieren wenn Leute ein Spiel ganz einfach nicht mögen. Aber sich bei einem derart komplexen Ding nach etwa einer Partie über die Unkontrollierbarkeit der Mechanik und Unausgeglichenheit der Strategien oder Aufträge auszulassen geht dann doch irgendwie zu weit und ist auf Dauer echt anstrengend. Ich meine, da sitzen Autoren, Redakteure, Verlage und nicht zuletzt Spieler hinter, die sich unwahrscheinlich viel Mühe geben und das Spiel so perfekt wie möglich abliefern - und das wird dann auf diese Art und Weise gewertschätzt, wie die Haie stürzen sie sich alle darauf und hinterlassen geistreiche Einzeiler oder hochphilosophische Mehrseiter mit tiefgehenden Analysen der Partie. Ich mache da jetzt auch mit:

Bora Bora fand ich als Prototyp zwar ungemein großartig, jetzt beim Regellesen in der Badewanne hat sich aber gleich gezeigt, dass die Anleitung schon wieder nicht wasserabweisend ist und sich zudem die Sonne darauf spiegelt - für mich ein absolutes NOGO (Neudeutsch für Nichtgeh). Bei unserer ersten Partie mussten wir daher unverschuldet immer wieder reingucken und so war die Spielzeit auch insgesamt viel zu lang, übrigens viel länger als auf der Schachtel steht, und das Geschehen durch die total überladenen Mechaniken sehr öde. Meine Frau hat zudem das Fenster auf Kippe und somit auf "Durchzug" gestellt - das war äußerst unangenehm! Nimm mal Halli Galli die Sommerspaß-Edition als Vergleich, da kannste sogar unter Wasser spielen und selbst wenn Du falsch spielst macht es voll Laune, da kannste richtig auf die Klingel wemsen - so muss ein Spiel heutzutage gemacht sein! Alle diese abgehobenen Möchtegern-Spielekenner-Vielspieler immer, die sich mit solchen Spielen die Wampe streicheln. Dann konnte ich meine Auftragsplättchen nicht erfüllen, was belegt, dass sie niemals zu schaffen und viel schwerer als die meiner Mitspieler sind. Das Spiel wurde also nicht ausreichend getestet, sieht man auch daran, dass es zu zweit nicht genau gleich ist. Wie schlecht kann man eigentlich sein, dass ich der erste bin der das merkt? Guck mal hier! Da habe ich extra das ganze Spiel im Voraus berechnet, inklusive der Interaktionen meiner Mitspieler, dann aber statt der benötigten 5 nur eine 4 gewürfelt, was meine gesamte Planung aus dem Konzept geworfen hat - ich muss also festhalten, dass Bora Bora überhaupt erst gar nicht planbar ist. Am Ende gibt sowieso alles Punkte, für andere halt mal mehr, für mich halt mal weniger, aber das täuscht mich nicht darüber hinweg, dass ich nur schlechter gewürfelt habe. Nur für schlechtes Würfeln gibt es natürlich jetzt keine Punkte - wie schlecht ist das? Übrigens ist das Spiel bunt, was überhaupt nicht zu dem Spiel passt, und daher ist das auch schlecht. Das kommt noch erschwerend hinzu! Hier wollte sich jemand optisch an den Erfolg von Halli Galli anlehnen, um das schnelle Geld zu machen, aber ich habe es bemerkt, und: so nicht! Nicht mal den aktuellen Trend mit den dünnen Papp-Spielertableaus hat dieser Stefan mitbekommen und einfach wieder dicke Tafeln beigelegt - konnte ich die dünnen Seiten einfach knicken und so in meine Tasche stecken, ist Bora Bora einfach wieder viel zu sperrig. Auch ist zu bemängeln, dass das Spiel meinen Freunden, die zu blöde sind um den Hohn zu erkennen, sehr gut gefällt und so nunmehr ohne mich Bora Bora spielen und ich letztendlich auch noch wieder der Depp bin der alleine perfektes Dinner gucken gehen kann. Also von vorne bis hinten eine fette Enttäuschung! Ich würde es abschließend ähnlich einordnen wie Agricola oder Monopoly, Risiko liegt aber noch einen Tucken weiter vorn. Ich wende mich lieber wieder Spielen zu, bei denen ICH jetzt SOFORT gewinne OHNE nachzudenken und MICH nicht mal ansatzweise anstrengen oder ETWAS Neues lernen MUSS. Ich gebe mal eine 9 von 10. Meine Empfehlung daher: Kauft umgehend Bora Bora, es ist mit Sicherheit eines der besten Spiele der letzten Zeit!

Kommentare:

  1. Das unterschreibe ich sofort!! Weiterhin viel Spaß in der Badewanne ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch Ben. Respektabel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig. Meint der Beitrag denn nicht auch in gewisser Weise Spielama?

      Löschen
    2. Die Godfather der Spiele-Rezensenten? Neiiin, die doch nicht. Die sind unfehlbar und überhaupt die Besten... ;)

      Nee, ernsthaft. Das arme Spielama ist nach Ben´s Weggang langsam aber sicher eingegangen. Heute ist das für mich die langweiligste deutsche Brettspiel-Seite überhaupt. Diese Selbstverliebtheit und das oberlehrerhafte Getue öden mich an. Zum Glück gibts mittlerweile wieder diesen Blog hier vom Original und ausserdem noch weitere gute Brettspiel-Blogs. Da brauch ich kein Lama mehr. Wegen mir kann man das zu Lasagne verarbeiten... ;)

      Gruss Dirk

      Löschen
    3. Hm, interessant; auch 'ne Perspektive.

      Gruß
      Maeddes

      Löschen
    4. Na das ist ja mal ne Ansage :)

      @anonym wg. SpieLama - mit uns hat das nichts zu tun. Es gibt da so ein einschlägiges Forum in der Brettspielszene auf dem momentan genau so lächerliches Bora Bora- Bashing betrieben wird wie es Ben hier karikiert.

      Löschen
    5. Die Beiträge im Spielbox-Forum hab ich natürlich gelesen, frage mich aber, ob der Beitrag hier nicht doch darüber hinaus geht und sich nicht über alle (oder doch die meisten) selbst ernannten Spielekritiker lustig macht. Und ihr habt ja auch gleich mal nach zweimal spielen eine Meinung dazu gehabt. Oder?
      @Anonym(2): treffende Einschätzung von Spielama :-)

      Löschen
    6. Das glaube ich kaum - da würde er sich ja über sich selbst lustig machen. Es geht hier wirklich nur um die absurden Pseudobeschwerden. Aber das lasse ich Ben ruhig nachher selbst erörtern. Wir beide zocken nämlich grad LoL online....

      Löschen
    7. Die Kollegen haben nach den zugestanden nur wenigen Partien (wobei sie auch damals schon den Prototypen gespielt hatten) lediglich einen Ersteindruck gegeben, was grundsätzlich doch völlig in Ordnung ist. Das war meiner Meinung nach auch entsprechend gekennzeichnet. Für die Rezension haben sie sicherlich noch einige Partien drangehängt. Ist aber natürlich richtig, dass mein Text auch über die aktuelle BoraBora-Debatte hinaus interpretiert werden darf. ;)

      Löschen
    8. Richtig! Wir haben einen Ersteindruck abgegeben, weil wir auch darum gebeten wurden. Eine fertige Rezension würde ich niemals nach 2 Spielen machen.

      Interessant finde ich aber übrigens die Abgeneigtheit gegenüber dem Ausdruck "selbsterannte" Spielekritiker. Soweit mir bekannt ist, kann man das noch nicht studieren. Den "fremdernannten" wird es also erstmal nicht geben und so wird jeder ersteinmal zu dieser Fraktion gehören. Egal ob das ein Udo Bartsch, Ben Nobbe oder Ich bin.

      Kritik an SpieLama möchte ich wetten, hätte Ben gerne wohl eher auch bei uns oder gern auch an mich per Mail und nicht auf seinem Blog.

      Löschen
    9. Hallo Ben, sollte der Beitrag tatsächlich nicht auch auf Spielama gemünzt gewesen sein, dann sorry dafür. Offensichtlich hat mich Deine Einleitung und das Micro-Lamacast zu Bora Bora dann fehlgeleitet.
      @Ben von Spielama: es gibt sehr wohl "fremdernannte" Spielekritiker, denn immerhin bezahlen Redaktionen Menschen wie z.B. Udo Bartsch oder auch Guido von TricTrac für ihre Rezensionen. Es ist doch wohl ein Unterschied, ob ein Kritiker eine bezahlte Buchrezension in der FAZ publiziert oder jemand eine Meinung zu dem Buch bei Amazon hinterlässt. Oder nehmen beide Meinungsäußerungen denselben Stellenwert bei Dir ein? Falls ja, solltest Du evtl. Deinen Kritikbegriff überdenken...

      Löschen
    10. Der mikrolamacast muss dich fehlgeleitet haben, auch wenn ich schwerlich begreifen kann wie.Denn es steht schon im Introtext "Hier nun – wie versprochen – ein kleiner Ersteindruck vom lang erwarteten und heiß ersehnten: Bora Bora!"

      Löschen
    11. Hallo Spielama, ich habe mich doch noch gar nicht zu Eurem Ersteindruck geäußert, sondern lediglich Kempers Aussage von oben ("Verzweifelt suche ich seit Tagen nach einer spannenden Neuigkeit für Euch, doch stattdessen muss ich ständig irgendwelche semiguten Ersteindrücke zu Bora Bora lesen.") auf Euern Ersteindruck bezogen. Das mag an meinen mangelnden Interpretationskünsten liegen oder an der Zweideutigkeit des Textes :-) Jedenfalls habt ihr offensichtlich, das schreibst Du ja auch, einen Ersteindruck wiedergegeben und Kemper hat sich über die Flut an Ersteindrücken beschwert... Das ich Deiner Meinung nach, schwer von Begriff bin, zeugt wieder von der oben bereits erwähnten Oberlehrerhaftigkeit. Und BTW: was Kommentare etc. bei Euch angeht: mein kritischer Kommentar zu Mage Wars ist jedenfalls weg... Oder vielleicht bin ich ja einfach zu dumm.

      Löschen
    12. Das tut mir leid, wenn ich dich fehlverstanden habe. Aber ich habe nie behauptet du wärest schwer von Begriff. Ebenso wenig habe ich dich als dumm abgestempelt.
      Aber es muss gestattet sein, das wir uns erwehren dürfen. Insbesondere wenn diese Kritik nicht bei uns stattfindet sondern bei Ben.

      Ich habe auch keinen Kommentar entfernt. Werde aber gerne mal nachsehen, ob irgendwas rausgeflogen ist.

      Ich werde diese Debatte aber hier aber nun abbrechen, da das hier klar nicht der Raum dafür ist.

      Löschen
    13. um mal kurz das wesentliche aus der diskussion zu ziehen:
      ihr spielt LoL?
      warum nicht dota2?

      Löschen
    14. Weil LoL einfach 3000x mehr rockt!

      Löschen
  3. HEHEHE!

    Klasse Ben!!!

    P.s.: Hab meine Anleitung einfach laminiert. Ist jetzt komplett wasserdicht, man kann halt nur nicht mehr drin blättern...

    Schaumige Grüsse
    Dirk

    AntwortenLöschen
  4. Die korrekte Schreibweise wäre BoBo gewesen, um Verwechslungen mit BuBu zu vermeiden. Ich bin dann gespannt auf den noch viel neueren, tolleren, absolut Quietschentchentauglichen Nachfolger BiBabuBu.

    Gelber Schnee ist Bäh!

    AntwortenLöschen
  5. Haha, made my day, danke!

    AntwortenLöschen
  6. Respekt, ich kann deiner Meinung voll zustimmen. Bei HalliGalli zu klauen ist wirklich dreist; danke also für diesen überaus hilfreichen Hinweis :)

    maeddes

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir! Schön zusammengefasst, das ganze unsinnige Geschwätz zum Spiel in div. Foren! ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Mein lieber Ben, du lässt nach! Wie konntest du bitteschön übersehen, dass die gelben Spielsteine fehlen??!! Meine Nachforschungen haben ergeben, dass das kein Einzelfall ist, da wurde mal wieder bei der gesamten Produktion geschlampt! Nach meiner ersten Partie mit der Verkaufsversion gestern muss ich einfach sagen, kauft euch das Ding, damit ihr das ganze Elend mit eigenen Augen beurteilen könnt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also ich hätte wirklich gerne gelb dabei gehabt :)

      gruß
      maeddes

      Löschen
    2. Dass die gelben Spielsteine fehlen ist wirklich der einzige Kritikpunkt den ich zulassen würde.

      Gruß Basti

      Löschen
  9. Sehr schön. Trifft das Problem mit den selbst ernannten Kritikern im Kern. Hoffe, bei euch wird immer ausreichend getestet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nene, wir beschönigen immer nur alles damit wir es verkaufen!

      Löschen
    2. Haha, na endlich mal jemand, der es zugibt. :-)

      Löschen
    3. In Grunde genommen ist Ben ja auch ein bezahlter Schreiber, der die Umsätze im Shop puschen soll :-)

      Löschen