Montag, 1. Oktober 2012

Dauerbrenner Q3/2012

Hallo liebe Leute.
Von nun an möchte ich Euch jedes Quartal berichten, welche Spiele bei mir in einem Zeitraum von drei Monaten am häufigsten und liebsten auf den Tisch kamen. So könnt Ihr Euch nochmal einen Eindruck holen und werdet gegebenenfalls auf ältere Spieleperlen aufmerksam.


Also, Q3/2012:

Wir sind wieder auf den Trichter gekommen. Ob simpel aber knüppelhart im Grundspiel, komplexer mit der ersten und vielen kleinen Minierweiterungen oder gar semikooperativ durch Black Secret. Das alles ist großartig und abwechslungsreich, und wir bekommen einfach nicht genug! Ganz klar eines der besten kooperativen Spiele die es gibt und für mich oftmals das bevorzugte!

Hat es auch den ein oder andere Kritikpunkt, so ist es nun dennoch nochmal so richtig eingeschlagen. Besitzt man alle Erweiterungen ist die Variabilität nahezu unendlich und auch gibt es manche Auslagen die das Spielgefühl gehörig aufmischen und zu ganz anderen Strategien verleiten. Man kann sich zudem einreden, dass ständiges Mischen und Kartenaufdecken eigentlich echt cool ist... Zur Messe erwartet uns auch schon die nächste, und da möchte man ja vorbereitet sein!

Nach all den Jahren immer noch ungeschlagen als thematisches Strategiespiel, besonders mit der Moorbauern-Erweiterung. Jedes Spiel verläuft durch die Handkarten anders und verlangt vorausschauende Strategie - wir könnte man also jemals aufhören es zu spielen?

Die große Überraschung! Habe ich schon erwähnt, dass Ihr es kaufen sollt? Gerade dann wenn mal etwas ein wenig simpleres angebracht ist, gibt es derzeit quasi keine Alternative. Simpel und genial. Ich mache einen Vorschlag: Ihr kauft es!

Hat viel mehr Strategie und Interaktion als man denkt und birgt durch Kartenerweiterungen tatsächlich eine Menge Abwechslung. Locker runterspielen oder die Familie dabei? Zug um Zug!
Kooperativ durch Mittelerde. Finde ich sonst keine bis wenig Mitspieler, die bereit sind sich vorab mit x-tausend Karten auseinanderzusetzen und ein Kampfdeck zusammenzustellen, so machen wir das hier einfach gemeinsam und nehmen es gerne als Teil des Spiels. Beste Stimmung wenn wir dann doch einmal eines der knackigen Abenteuer bestehen. Solo verliere ich irgendwie fast immer - brauche wohl noch mehr Karten...

Eine meiner ersten Rezensionen damals - und ich bereue nichts! Einfach ein grandioses Strategiespiel mit grundsätzlich recht schnellen Aktionen, aber viel viel Interaktion und mehreren Möglichkeiten zum Sieg. Mit Kartenerweiterung für eine größere Spielerzahl sogar noch runder. Geht immer!

Es ist so schlecht! Aber ich will es immer spielen! Das epischte Abenteuer aller Zeiten! Besonders auf dem Männerabend beim Bierchen sehr gerne gesehen, naja, obwohl wir es hinterher eigentlich immer bereuen... aber dann doch jedes Mal wieder spielen!

Kommentare:

  1. Alle loben Black Secret. Ich kann mir garnich vorstellen dass Ghost Stories als semikooperatives Spiel funktioniert, aber muss ich dann bei Gelegenheit wohl doch mal ausprobieren. Talisman war dieses Fantasyspiel wo man würfelt und dann im Kreis läuft und Geld bezahlen muss wenn man auf das Hotel von den Mitspieler landet, oder?

    Hansa Teutonica is tatsächlich an mir vorbei gegangen. Muss ich auch mal nachholen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hesy,
      doch: Es ist so gut - auch wenn es natürlich nochmal wesentlich komplexer wird. Und Hansa Teutonica sowieso. Haben wir auch beides da... ; )

      Talisman: Deine Beschreibung trifft es schon sehr gut. Wobei das Spiel natürlich wesentlich mehr Möglichkeiten bietet: Möchte ich beispielsweise keine Miete zahlen, verwandle ich den Hausherren in eine Kröte, womit er quasi neu anfangen kann. So viel Spaß!

      Löschen
  2. hier, nehmt mein geld. ich brauch es nicht mehr -.-

    AntwortenLöschen